Nightclubbing Deluxe


Vieles hat sich in den vergangenen Jahren geändert, aus der D-Mark wurde der Euro, der Kompromiss zwischen 16 und 18% ist inzwischen 19% und statt einen magmaentspannten Abend auf der Couch zu verbringen „chillt“ man nun ein wenig. Ein ähnlicher Wandel ist auch in der Erlebnisgastronomie zu verzeichnen. Die klassische Disco hat ausgedient, wer etwas auf sich hält vergnügt sich in einem Club und in einer Lounge. Mit dem MAGMA CLUB in Amberg mischt aktuell eine Location der Extra-Klasse das Amberger Nachtleben auf. Auf 650 Quadratmetern wird ab sofort die Partyszene mit einem handverlesenen Programm verwöhnt, das garantiert keine Wünsche offen lässt. Bei aller ausufernden Partylaune haben die Verantwortlichen jedoch nicht den dringend notwendigen Sicherheitsaspekt aus den Augen verloren, schließlich schlägt immer wieder der eine oder andere Feierwütige etwas über die Stränge.

Die VALEO IT GmbH hat dem Team der Magma Lounge eine maßgeschneiderte Überwachungslösung geschaffen. Von der Konzeption bis zur endgültigen Installation lag alles in der Hand der System-Profis aus Schwandorf. Was sich relativ einfach anhört ist das Ergebnis monatelanger akribischer Arbeit, um die anspruchsvollen Anforderungen zu realisieren.

Hohe Ansprüche – maßgeschneiderte Lösung


Das neu zu kreierende Sicherheitssystem sollte sowohl die Eingangsbereiche, die Chill-Out-Zone sowie die Cafes, die Tanzfläche und den Barbereich überwachen, die installierten Kameras müssen hierbei von mehreren Monitoren einsehbar sein. Der besondere Clou: Die Geschäftsführung sowie weitere autorisierte Personen wollen die Kamerabilder auch passwortgeschützt über das Internet abrufen. Neben den Sicherheitskomponenten wird von Seiten des Auftraggebers auch ein gewisser Komfort in der Handhabung des komplexen Systems erwartet. Dass dies alles mit möglichst geringen Installationskosten von statten gehen sollte, ist in Zeiten des allgemeinen Sparzwangs selbstverständlich, ebenso wie der Wunsch nach Erweiterbarkeit der kompletten Überwachungsanlage. Dank einer durchdachten „High-Tech-Offensive“ (Kameras der Firma Mobotix, IBM-Hardware, etc.) konnten alle Anforderungen umgesetzt werden.


JoomShaper